Freitag, 28. April 2017

Rezension Der Prinz der Elfen

„Der Prinz der Elfen“ von Holly Black


( Bild von Ines)

Titel:
Der Prinz der Elfen
Autor: Holly Black
Verlag: cbt-Verlag
Seiten: 416
Preis (D): 16,99€
Cover: 5/5
Inhalt: 4,5-5/5

Klappentext:
Die Geschwister Hazel und Ben leben in dem Ort Fairfold, der an das magische Elfenreich grenzt. Seit Jahrzehnten steht dort, mitten im Wald von Fairfold, ein gläserner Sarg, in dem ein Elfenprinz schläft – von Touristen begafft und von der Bevölkerung argwöhnisch beäugt, auch wenn Hazel und Ben die alten Geschichten nicht glauben. Seit Kindertagen fühlen sie sich zu dem schlafenden Jungen magisch hingezogen, ihm vertrauen sie alle ihre Geheimnisse an. Inzwischen ist Hazel 16 und küsst immer neue Jungs, um die Leere in ihrem Herzen zu füllen. Doch als eines Tages der Sarg leer ist und der Prinz erwacht, werden die Geschwister in einen Machtkampf der Elfen gezogen. Hazel muss die Rolle annehmen, in die sie sich als Kind immer geträumt hat: als Ritter gegen ein dunkles Monster kämpfen …

Inhalt:
Fairfold ist etwas besonderes, denn dort lebt das kleine Volk. Die Bewohner wissen, wie man ihren Tricks und Spielchen auszuweichen hat, doch passieren ihnen trotzdem viele ungewöhnliche Dinge. Wie zum Beispiel, dass ein Wechselbalg unter ihnen wohnt, oder man für die liebsten einen Pakt beschließt, wie Hazel. 
Ben und Hazel sind in diesem Umfeld aufgewachsen und feiern öfters Partys an dem gläsernen Sarg, worin sich der Prinz befindet. Jeder, auch Ben und Hazel, geht zu ihm und erzählt ihm seine Geheimnisse und Sorgen, doch dann ist der Prinz frei. War es falsch ihm alles zu erzählen oder kann er sich nicht daran erinnern? 
Ausgerechnet dann treibt auch noch ein "Monster" umher und das Spektakel beginnt.

Meine Meinung:
Das Buch hat mir einen holprigen Start gemacht, da ich zuerst nicht so ganz mit dem Schreibstil klar kam. Doch nach und nach wurde man von der Geschichte so gefesselt, da man unbedingt wissen wollte, wie es weiter geht. Das Ende, wo sich alles aufgelöst hat, hat mir von daher am besten gefallen und hat dem Buch die 4,5 bis 5 Sterne gebracht!
Die Charaktere sind mir allesamt sofort ans Herz gewachsen, denn sie wurden so liebevoll gestaltet und musste sie einfach mögen.
Die Idee an sich fand ich auch super, und da ich solche Geschichten sowieso mag, hat mich dies auch überzeugt. 

Fazit:
Ich kann das Buch echt nur empfehlen, vor allem für die, die genau so gerne Elfen-Geschichten lesen, wie ich! Man wird total in die Welt mitgerissen und es lohnt sich, diese Welt zu besuchen;)

~Ines:)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen